Kreispokal 3.Runde FCG 2 - ASV Hagsfeld 2:3 (2:1)

FCG

Morbitzer, Kremer, Worg (58. Horvat), T. Kaiser, Rösler, Rieth, Brenner, Ködel, Mohamed, Kotry, Omar (70. Di Sabatino)

Bank: Hemmelgarn, Brekl, Di Sabatino, Horvat, Baudot


Tore

0:1 Kammerer (11.), 1:1 Mohamed (21.), 2:1 Mohamed (36.), 2:2 Kammerer (73.) 2:3 Böhm (74.)


Unnötiges „Aus“ der U 23 im Kreispokal


Obwohl die U 23 des FCG über weite Strecken der Kreispokalpartie der 3. Runde spielerische und chancenmäßige Vorteile besaß, musste man durch zwei katastrophale Abwehrschnitzer unnötigerweise ausscheiden. Die Mannen von Ralf Österle übernahmen von Beginn an das Kommando hatten durch Younes Kotry und Sadiq Omar zwei gute Führungschancen, die aber ungenutzt blieben. Besser machten es die Gäste, der erste Möglichkeit Philipp Kammerer nach Konter prompt zum 0:1 nutzte (16.). Der verdiente Ausgleich gelang fünf Minuten später Abdelrahman Mohamed per Kopfball nach Freistoßflanke von Nico Kremer. Mit einem feinen Heber über den herausstürzenden Torwart gelang abermals A. Mohamed das 2:1(36.). Die Riesenchance zum 3:1 verpasste Sadiq Omar (39.).

Im 2. Durchgang wurde die Gäste zwar stärker, aber vorerst ohne Konsequenzen. In der 58. Minute schied Pascal Worg nach Zusammenprall mit seinem Gegner mit einer blutenden Kopfwunde aus. Das vorentscheidende 3:1 hatte in der 63. Minute Nadim Ködel völlig freistehend auf dem Fuß, der aber die kurze Ecke anvisierte, wo der Torwart stand, der mit Glanztat rettete. Dann kippte nach fünf schwachen Minuten der Platzelf die Begegnung zu Gunsten der Gäste. Der ASV nutzte zwei böse Abwehrfehler mit einem "Doppelschlag" durch Philipp Kammerer(71.) und Dennis Böhm (73.) zur 2:3 Führung, wobei Manuel Morbitzer im FC-Tor sogar mit toller Rettungstat einen weiteren Gästetreffer verhinderte. In der Schlussphase drängte die U 23 zwar mächtig auf den Ausgleich, aber es sollte nicht sein. Fazit: Nicht die bessere, sondern die cleverere Elf verließ den Platz als Sieger.

-ls-