8. Verbandsspiel U23  FCG 2 - DJK Mühlburg 0:1 (0:1)

Auch die U23 mit weiterer Niederlage

FCG
Hemmelgarn, Timar, Brekl, Strentzsch (42.Rösler), Bortnikov, D. Baumgärtner, Trautwein, Brenner, Gencboy (46. Serwotka), J. Kaiser, Henning.

Bank: Rösler, Serwotka, Herzog

Tor
0:1 Palumbo (32.)

Besondere Vorkommnisse
Gelb/rot Timar (90+4)

Schiedsrichter

Philip Dickemann, SSV Ettlingen


Gemessen am Spielverlauf hätte die U 23 des FCG eigentlich einen Punkt verdient gehabt, aber es sollte nicht sein, denn ein fragwürdiger Elfmeter, den DJK-Spieler Alfons Palumbo in der 32. Minute verwandelte, entschied die Partie. Zuvor und insbesondere in der 1. Hälfte lieferte die „Österle-Truppe“ dem Gegner eine Partie auf Augenhöhe. Nennenswert aus dem 1. Durchgang ein Freistoß von DJK-Akteur Daniel Zanda aus 20 Metern, den FC-TW Sören Hemmelgarn mit Glanztat vereitelte (22.) und ein „Abseitstor“ von Kubilay Gencboy (27.) nach „Zuckervorlage“ von David Baumgärtner, der erneut im Mittelfeld Dreh-und Angelpunkt war. Bei der spielentscheidenden Szene, die zum kuriosen „Elfer“ führte, foulte zunächst ein DJK-Spieler an der Strafraumgrenze, ohne dass dies geahndet wurde, während danach der Unparteiische bei einer harmlosen Foulattacke eines FCG-Spielers erstaunlicherweise auf den „Punkt“ zeigte. Die beste Ausgleichschance bot sich in der 40. Minute erneut Kubilay Gencboy, der mit einem tollen Distanzschuss an Gäste-TW Lukas Wammetsberger scheiterte. In der 2. Hälfte wogte das Spiel hin und her mit leichten Vorteilen der Gäste, die mehrere „Hochkaräter“ ausließen, wobei FC-TW Sören Hemmelgarn zweimal in höchster Not rettete. Die beste Möglichkeit zum 1:1 hatte in der 58. Minute abermals Kubilay Gencboy, der das Kunststück fertig brachte, das Leder freistehend aus zwei Metern übers Tor zu schießen. Trotz der unglücklichen Niederlage heißt es „Kopf hoch“ für die U 23, vielleicht klappt es das nächste Mal mit einem Punktgewinn. Allerdings sollten bis dahin die unnötigen Abspielfehler vermieden oder zumindest reduziert werden.

-ls-