9. Verbandsspiel U23 FV Liedolsheim - FCG 2  1:4 (1:1)

Sören Hemmelgarn hält Elfmeter

FCG
Hemmelgarn, Worg, Brekl (63. Rösler), T. Kaiser, Baudot, Rieth, D. Baumgärtner, Trautwein (88. Gucanin), Brenner, J. Kaiser, Henning.

Bank: Rösler, Gucanin

Tore
1:0 Greco (27.), 1:1 Trautwein (40.), 1:2 Rösler (65.), 1:3 Baudot (85.), 1:4 J. Kaiser (88.).

Schiedsrichter
Thomas Brech, TuS Hoheneck


In einem kampfbetonten, zum Teil auch ruppigem Spiel siegte die U23 letztendlich verdient, wenn auch etwas zu hoch.

Die erste große Tormöglichkeit hatte Yannic Trautwein bereits in der dritten Spielminute und Torwart Sören Hemmelgarn verhinderte mit zwei Glanztaten einen Rückstand (20. und 21.). Beim 1:0 durch Luigi Creco war er allerdings machtlos, die FCG Abwehr sah dabei nicht gut aus. Nach ausgeglichenem Spiel erzielte Yannic Trautwein den Ausgleich auf Zuspiel von Lukas Brenner noch vor der Halbzeit (40.).

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte bewahrte Sören Hemmelgarn sein Team mit einem glänzend parierten Foulelfmeter vor einem erneuten Rückstand, Tim Kaiser hatte den ehemaligen FCG Spieler Gvinthan Navaneethakrishnan im Strafraum von den Beinen geholt. Der zwei Minuten zuvor eingewechselte Dennis Rösler stellte mit seinem Hammer auf Zuspiel von David Baumgärtner die Weichen auf Sieg (65.). Das Spiel kann man bis zu diesem Zeitpunkt als hecktisch bezeichnen und der resolute Schiedsrichter Thomas Brecht hatte alle Hände voll zu tun. Die Jungs von Trainer Ralf Österle wurde mit zunehmender Spieldauer sicherer. Es dauerte jedoch bis zur 85. Spielminute ehe Andre Baudot wiederum auf Vorlagen von David Baumgärtner den Sack zu machte. Ein Tor von David (75.) wurde wegen einer zweifelhaften Abseitsentscheidung nicht anerkannt (zwei andere Spieler standen Abseits, griffen aber nicht ein). Dem fleißigen Jannis Kaiser gelang kurz vor Spielende der Endstand, Marvin Riet legte auf. 

R.H.