Erneuerung Zufahrtstraße 2015

Infrastrukturmaßnahme mit der Aufbringung der neuen Asphaltschicht abgeschlossen.

Zufahrtstraße im Jahre 2005
Zufahrtstraße im Jahre 2005

Die im Jahr 1963 asphaltierte Zufahrtstraße zum Sportgelände war seit einiger Zeit in desolatem Zustand und wurde nun im Laufe der letzten Monate saniert. Die an den Seitenrändern ohne Begrenzungssteine erstellte alte Teerfläche war besonders an den Rändern brüchig und musste immer wieder ausgebessert werden, meistens mit Beton. Das Team um den Baumeister des Vereins, Siegfried Schönthal (im jugendlichen Alter von 80 Jahren!!), machte sich im Sommer 2015 an die Arbeit.

Fertige Zufahrtstraße Herbst 2015
Fertige Zufahrtstraße Herbst 2015

Der erste Schritt erfolgte im Sommer 2015 mit dem Setzen von Randsteinen auf der Platzseite zum Ballfangzaun. Diese Steine ergatterte man kostenlos aus einem Abraum. Bei hochsommerlichen Temperaturen war das eine Knochenarbeit. Das Versetzen der Randsteine auf der Parkplatzseite zog sich in die Länge, weil man mit möglichst viel Eigenarbeit Geld sparen wollte. Die Zufahrt wurde nun Ende Oktober von der Straßenbaufirma Schempp mit einem neuen Unterbau und dem Asphaltieren ausgeführt.

Die Vereinsleitung bedankt sich bei Siegfried Schönthal, Hans Fux und Tihomir Jurisic im Besondern, bei Frank Lehmann, sowie den Helfern und Unterstützern: Werner Borel, Franz Gelmar, Gunter Gorenflo, Helmar Gorenflo, Rolf Gorenflo, Karl Hauck, Wolfgang Hengst, Gerold Körber, Marcel Konrad,

Wolfgang Leder, Reiner Meyer, Kurt Ochs, Heinz Ott, Werner Schanz, Herbert Scheid, Tobias Schönthal und Matey Striskovic für die außergewöhnliche Arbeit.

Der FCG hat mit dieser Infrastrukturmaßnahme erneut gezeigt, daß die Erhaltung und Verbesserung des Vereinsgeländes (in vielen kleinen Schritten) möglich und finanzierbar ist. Gerade diese Maßnahmen werden die Zukunft des Vereins stärken.

Wenn diese Straße wiederum über 50 Jahre hält, kann der FC Germania sehr zufrieden sein!

Im Rahmen des Helferfestes (Freitag, 20.11.2015) dankte der Ehrenvorsitzende des FC Germania, Frank Lehmann, nicht nur allen Helfern für ihr tatkräftiges Engagement, sondern im Besonderen der Stadt Stutensee, vorab Oberbürgermeister Klaus Demal und Bürgermeister Dr. Mathias Ehrlein für die gewährte Vereinsförderung dieses wichtigen Projekts.

 

R.H./G.H.


Bilder Ralf Heinzelmann


Helferfest am 20. November 2015

Bilder Hans Sulzbacher