17. Verbandsspiel U23 FV Leopoldshafen - FCG 2 2:3 (0:1)

Sieg in der Nachspielzeit

FCG
Sölter, J. Kaiser, Brekl, Suljemani, Hofmann, D. Baumgärtner, Trautwein, Brenner, P. Diringer, Gencboy, Rösler

Bank: Österle

Tore
0:1 Brenner (39. Foulelfmeter), 1:1 Nothacker (56.), 1:2 D. Baumgärtner (71.), 2:2 Nothacker (88.), 2:3 Rösler (90+1)

Schiedsrichter
Lukas Alschner, VFB Grötzingen



Nach Absagen von diversen, vorgesehenen Spielern noch am Samstagmorgen musste Trainer Ralf Österle auf drei A-Jugendspieler (Arlind Suljemani, Johannes Hofmann und Kubilay Gencboy, die am Sieg großen Anteil hatten) , zurückgreifen und sich noch selbst als Reservespieler auf die Bank setzten !!

Seine taktische Marschroute gegen den Tabellendritten, aus einer verstärkten Abwehr mit Kontern immer wieder Nadelstiche zu setzten, ist mit großer Disziplin seiner Spieler umgesetzt worden und ist voll aufgegangen.

Nach einem Alleingang in Richtung Leopoldshafener Tor wurde Kubilay Gencboy im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte der Spielführer der U23, Lukas Brenner, sicher zur 0:1 Führung (39.).

Auch nach der Pause hielt sich das Team an die vorgegebene Taktik, musste aber nach einem Eckball den Ausgleich durch Nico Nothacker hinnehmen (56.). Nach einem schönes Zuspiel von Lukas Brenner konnte David Baumgärtner zur erneuten Führung treffen (71.). Als der Gastgeber kurz vor Spielende wiederum durch Nico Nothacker nochmals ausgleichen konnte schien das Spiel mit einem Remis zu enden. Nach einem sehenswerten Spielzug in der Nachspielzeit ausgehend von Johannes Hofmann kam der Ball über Kubilay Gencboy zu dem "Routinier" Dennis Rösler der mit seinem Treffer den nicht erwartenden Sieg sicher stellen konnte.
R.H.