Vorbereitungsspiel FCG - VFL Neustadt LL  11:1 (6:0)

Philipp Diringer mit sechs Toren erfolgreich

FCG
Schweiger, Gast, F. Diringer, P. Diringer, Kremer, S. Kaiser, Weiß, D. Baumgärtner, Vargas Müller, Mohamed, Bortnikov, Di Sabatino, T. Kaiser, Serwotka, Worg

Tore
1:0 P. Diringer (10.), 2:0 P. Diringer (23.), 3:0 Weiß (31.), 4:0 P. Diringer (35.), 5:0 Sören Kaiser (38.), 6:0 P. Diringer (43.), 6:1 Enger (60.), 7:1 P. Diringer (62.), 8:1 P. Diringer (68.), 9:1 Serwotka (69.), 10:1 Weiß (72.), 11:1

Serwotka (84.)

Schiedsrichter
Stefan Schmidt 


Sicher war der VFL Neustadt, der Tabellendreizehnte der Südwest Landesliga Ost, kein Maßstab für die kommenden Spiele in der Oberliga. Aber elf Tore, davon allein sechs von dem bestens aufgelegten Philipp Diringer, müssen auch gegen einen Landesligisten erst einmal erzielt werden. Dabei fehlten beim FCG die verletzten bzw. erkrankten Stammspieler Tim Baumgärtner, Advan Halili, Patrick Rödling und Daniel Schiek, Tim Fischböck und Marcel Höniges sowie der langzeitverletzte Tim Kappler. Mit Riccardo Di Abatino, Ralf Serwotka und Pascal Worg setzte Trainer Andreas Augenstein drei A-Jugendspieler ein.

Beim 1:0 leiste die Vorarbeit Abdulrahman Mohamed, bei seinem Lattentreffer brauchte Philipp Diringer nur noch eindrücken. Das 2:0 und 4:0 war jeweils eine feine Einzelleistung von Philipp  Diringer. Mit dem 3:0 durch Johannes Weiß verhinderte dieser einen Hattrick von Philipp Diringer, der zu diesem Tor die Vorarbeit leistete. Auch beim 5:0 durch Sören Kaiser auf Vorlage Jonas Gast war der Vorbereiter Philipp Diringer. Den 6:0 Halbzeitstand stellte Philipp Diringer auf Zuspiel von Johannes Weiß her.

Dem Anschlusstreffer (60.) folgten mit dem 7:1 (62.) und 8:1 (68.) der fünfte und sechste Treffer durch Philipp Diringer. Ralf Serwotka war mit dem 9:1 (69.) und 11:1 (84.) in seinem ersten Spiel in der ersten Mannschaft mit zwei Treffern erfolgreich. Das 10:1 ging auf das Konto von Johannes Weiß (72.).
R.H.