Vorbereitungsspiel  TSV Reichenbach - FCG 2:0 (1:0)

FCG verliert "nur" mit 2:0

FCG
Morbitzer, Gast, F. Diringer, Weiß, Halili, Rödling, Mohamed, Höniges, Vargas Müller, P. Diringer, S. Kaiser, D. Baumgärtner, Hofmann, Fischböck, Kremer

Tore
1:0 Di Georgio (32.), 2:0 Ruppenstein (58.).

Schiedsrichter
Simon Karcher, SV Spielberg
mit den Assistenten Cedrik-Alexander Bollheimer und Philip Dieckemann.


Eines vorneweg, die Überschrift: ;FCG verliert "nur" mit 2:0; ist nicht ironisch gemeint. Die Mannschaft hatte es jedoch einer guten Leistung ihres Torwartes Manuel Morbitzer zu verdanken, dass diese erneute Niederlage gegen den Tabellendreizehnten der Verbandsliga, also einem Team das dort selbst nicht alle Abstiegssorgen los ist, nicht höher ausfiel. Tatsache ist, dass besonders in der ersten Spielhälfte wenig zusammen lief, allenfalls zwei vage Tormöglichkeiten zu verzeichnen waren und der Gegentreffer durch einen fatalen Querpass in der eigenen Spielhälfte zu Stande kam, was der Torschütze sich nicht entgehen ließ.
Erst in der letzten halben Stunde konnte sich der FCG ein leichtes Übergewicht erspielen und hatte dann allerdings auch nicht das Glück zu möglichen eigenen Treffern auf seiner Seite. Nach dem 2:0 durch Nico Ruppenstein (58) hatte Abdulrahman Mohamed zwei Minuten später den Anschlusstreffer nach einem Eckball auf den Füssen. In der 83. Minute verpasste Patrick Rödling nur kapp und Advan Halilis Fernschuss strich nur knapp über den Querbalken (88.).

Der Dank für diese kurzfristig zu Stande gekommene Begegnung, das ursprünglich vorgesehen Spiel bei Spvgg. Durlach-Aue fiel den Platzverhältnissen zum Opfer, geht an den TSV Reichenbach. Spiele bei dieser Jahreszeit können fast nur auf Kunstrasenplätzen einigermaßen sicher durchgeführt werden. Auch der Trainingsbetrieb bei Senioren und vielen Jugendmannschaften, wie beim TSV, kann auf solchen Plätzen einigermaßen aufrecht erhalten werden. Davon kann man beim FCG nur träumen.
R.H.