Die Schiedsrichter im Verein

Der FCG hat Schiedsrichter in seinen Reihen, die Vorbildliches geleistet haben!

Vier Männer, alle Ehrenmitglieder des Clubs, haben es geschafft, über einen längeren Zeitraum für den FCG als Unparteiische zu fungieren und das sogar in hohen Spielklassen. Einer hat es tatsächlich erreicht, in der 1. Bundesliga den hochdotierten Profis vor Augen zu führen, dass es Regeln gibt, die eingehalten werden müssen.

  • Hans Fux hat seine Schiedsrichter-Laufbahn 1967 begonnen und ist immer noch aktiv, das heißt er pfeift nunmehr seit 49 Jahren Fußballspiele. 1987 hat er den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft und in der deutschen Eliteliga bis 1994 zahlreiche Spiele geleitet. Eine Leistung, die in der über 100 jährigen Geschichte des Vereins unerreicht ist!
  • Gerhard Karle hat den FC Germania von 1956 bis 1994 als Schiedsrichter in der näheren und weiteren Umgebung repräsentiert. In diesen 38 Jahren als Unparteiischer hat er Spiele bis zur Landesliga gepfiffen und war Schiedsrichter-Beobachter auf Verbandsebene.
  • Wilmut Klein war Schiedsrichter für unseren Club von 1968 bis 1984. Der Ehrenkreisvorsitzende und Ehrenmitglied des BFV hat ab 1974 in der 1. AL (damals 3.Liga) und in der Verbandsliga Spiele geleitet.
  • Walter Giraud, der im Dezember 2015 verstorben ist, hat sich von 1957 bis 1977 zwanzig Jahre lang in bewundernswerter Weise dem FCG als Unparteiischer zur Verfügung gestellt.

Alle vier sind leuchtende Vorbilder für potentielle Nachwuchs-Schiedsrichter, die wir dringend brauchen !

 

Aktuell sind fünf Schiris für uns gemeldet :

Maximilian Breger, Michael Wendling, Hans Fux, Wilmut Klein (zählt als Vorstandsmitglied des Fußballkreises) und Lukas Bresnik.
Lukas hat mit 13 Jahren seine Schiedsrichter-Ausbildung begonnen und macht im Moment eine Pause, um sich auf sein Abitur vorzubereiten. Wir würden uns sehr freuen, wenn er anschließend weitermacht.

Der FC Germania bedankt sich bei allen Schiedsrichtern sehr herzlich für ihre Leistungen! Ich persönlich habe großen Respekt vor den Männern mit der Pfeife und für unseren Verein wäre es gut, wenn es gelingen könnte, mutigen Nachwuchs zu finden !

Wolfgang Hengst 


Hallo Fußballfans!

Werden Sie Schiedsrichter/in!

  • Fitness und Gesundheit durch sportliches Training sowie kostenlose und sorgfältige Ausbildung.
  • Förderung nach dem Leistungsprinzip. Geselligkeit und Kameradschaft in den Schiedsrichtergruppen.
  • Du kannst deine Persönlichkeit entwickeln, indem du Verantwortung übernimmst.
  • Du lernst, schnell schwierige Entscheidungen zu treffen.
  • Du bist ein wichtiger Bestandteil des Spiels und hilfst anderen dabei, ihren Sport und ihr Hobby ausführen zu können.
  • Du stärkst durch das Leiten der Spiele dein Selbstbewusstsein und trainierst Körper und Geist!
  • Freier Eintritt zu allen Spielen im DFB-Bereich.
  • Angemessene Aufwandsentschädigung und Kilometergeld bei jedem Einsatz. 

Kontaktadressen – Auskunft – Anmeldung bei

 

  • Volker Meyer, Sportvorstand (Tel.: 07247/22743) oder
  • Hans Fux (Tel.: 07249/6304)