26. Verbandsspiel U23  FCG 2 - ASV Hagsfeld  1:4 (1:0)

FCG 2 mit dem 1:4 noch gut bedient

FCG
Hemmelgarn, A. Bürkle (78. M. Bürkle), Brekl, Öchsler, DeJong (71. Österle), Rieth, Serwotka, J. Kaiser, Matei, Klein, Rösler

Bank: Österle, M. Bürkle
Tore

1:0 Matei (14.), 1:1 Schaber (61.), 1:2 Böhm (65. Elfmeter), 1:3 Schaber (69.), 1:4 Böhm (78.)

Schiedsrichter
Albert Waizenegger, FV Baden-Oos

 


Trotz der 1:0 Halbzeitführung war der ASV Hagsfeld schon in der ersten Halbzeit das spielbestimmende Team. Die Gäste scheiterten jedoch immer wieder am gut aufgelegten Sören Hemmelgarn im FCG Tor und am eigenen Unvermögen. Der FCG verstand es aber immer wieder Nadelstiche zu setzen. So fiel das 1:0 mit einem satten Schuss durch David Matei nachdem Ralf Serwotka mit einem feinen Pass die Vorarbeit leistete. Weitere Chancen ergaben sich durch Pascal Klein (28.) und Dennis Rösler (36.). Die größte Möglichkeit zum 2:0 hatte Thorsten deJong und im Nachschuss Dennis Rösler kurz vor der Pause.

 

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, auf das des Gastgebers und es war nur eine Frage der Zeit bis zum Hagsfelder Torerfolg. Das dauerte allerdings bis zur 61. Spielminute ehe Florian Schaber (ein Sohn des ehemaligen FCG Haudegen Jokel Schaber) der Ausgleich gelang. Als Kevin Öchsler seinen Gegenspieler im Strafraum von den Füssen holte blieb der Elfmeterpfiff des umsichtigen Schiris Albert Waizenegger nicht aus. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Böhm sicher (65.). Das Spie war somit entschieden und mit den beiden weiteren Toren durch Florian Schaber (69.) und Dennis Böhm (78.) war die "U23" noch gut bedient. Das einzig nennenswerte auf FCG Seite in den zweiten 45 Minuten war ein Schuss von Marvin Riet (88.) der nur knapp über den Querbalken strich.
R.H.


Bilder Hansi Sulzbacher