Vorbereitung: SV Mörsch - FCG 2:1 (1:1)

Vermeidbare Niederlage mit dem Schlusspfiff

FCG
Hemmelgarn, F. Diringer, Sickinger, Halili, Di Giorgio, Rödling, Baumgärtner, Mohamed,

Vargas Müller, Kremer, D. Diringer.

Gast, Gencboy, Hofmann, Worg, Osmanovic.

Tore
0:1 Rödling (13.), 1:1 (18.), 2:1 (90.)

Schiedsrichter
Matthias Brudek, Karlsruhe

 


Nach den deutlichen Siegen gegen unterklassige Gegner stand dem FCG mit dem SV Mörsch der neue Verbandsligist gegenüber. Mörsch war der deutliche Sieger der Landesliga Südbaden Staffel 1 15/16 mit 70 Punkten und somit Aufsteiger in die Verbandsliga.

Bei doch sehr heißen Temperaturen entwickelte sich ein munteres Spiel bei dem der FCG es gleich zu Beginn mit zwei großen Möglichkeiten verpasste eine frühe Führung zu erzielen. Diese gelang Patrick Rödling mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 m Entfernung platziert in die linke obere Torecke (13.). Ein Ballverlust im Mittelfeld und schneller Konter bescherte dem SV Mörsch kurze Zeit später den Ausgleich (18.). Ein Pfostenschuss von Rudy Vargas Müller (26.) und eine weitere Möglichkeit durch Advan Halili (35.) führten leider nicht zur verdienten Pausenführung.

Diverse Auswechselungen bremsten den Spielfluss des FCG in der zweiten Spielhälfte leicht. Beide Teams erspielten sich Tormöglichkeiten, wenn auch keine Hochkaräter. Der Siegtreffer für den Gastgeber in der 90. Spielminute darf als glücklich angesehen werden, der Schiri pfiff das das Spiel gar nicht mehr an.

 

R.H.