Kreispokal: FCG U23 - Spfr. Forchheim 2  0:1 (0:0)

Bitteres Pokal-Aus für die U23 in der ersten Runde

FCG
Stolpp, Bürkle, Brekl, Kaiser, Omar, Serwotka, Araya, Gencboy, Bortnikov, Bandic, Rösler, Savic, Brecevic, M. De Jong

Tore
0:1 Ernst (82.)

Schiedsrichter
Matthias Kremser, FC Südstern


Obwohl die neu formierte U23 des FCG über weite Strecken das Spiel diktierte und sich ein Dutzend guter Chancen erspielte, wurde die Partie recht unglücklich verloren. Schon in der 2. Minute vergab Kubilay Gencboy freistehend aus Kurzdistanz. In der Folge hielt der Druck der Schützlinge von Torsten De Jong an. Allein der dribbelgewandte David Araya hätte die U23 mit drei Großchancen in der 26./38./und 42. Minute in Führung schießen können. Desweiteren verfehlte ein Aufsetzer von Kapitän Evgeni Bortnikov nur haarscharf sein Ziel. Den Rest bereinigte der sichere Gäste TW P. Grüßinger, der kurz vor der Pause bei einem von Solo von Sadiq Omar in höchster Not rettete. Bei der einzigen Gästechance (45.) wäre beinahe nach Abwehrfehler die „Kalte Dusche“ zum 0:1 gekommen.

Auch in der 2. Hälfte war die U23 spielbestimmend, biss sich aber immer wieder an der sattelfesten Gästeabwehr die Zähne aus. Von den weiteren Möglichkeiten des FCG seien nur zwei Hochkaräter erwähnt: Kubilay Gencboy ging nach toller Aktion alleine aufs Tor zu und donnerte ein „Hundertprozentige“ überhastet vorbei (58.)und Marvin De Jong schoss völlig freistehend übers leere Tor (78.). Die Ernüchterung folgte in der 84. Minute als man bei einem der wenigen Konter der Gäste auf der linken Seite Matthias Ernst einfach „ziehen“ ließ, der aus 10 Metern das 0:1 besorgte, das den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Auch mit der Brechstange gelang es in der Schlussphase der U 23 nicht mehr wenigstens den Ausgleich zu erzielen, sodass leider schon der 1. Runde das unglückliche Pokal-Aus kam.

-ls-