2. Verbandsspiel  ASV Durlach - FCG  0:0

FCG mit einem Punkt zufrieden

FCG
Hemmelgarn (TW), Cristescu, Sickinger, Weiß, Halili (82. Islow), Di Giorgio, Rödling, Baumgärtner, Mohamed (76. F. Diringer), Vargas Müller, Osmanovic (68. P.Diringer).

Bank: R. De Jong, Gast, F. Diringer, Hofmann, Kremer, P. Diringer, Islow

Tore
-------

Schiedsrichter
Sebastian Reichert, SG Waibstadt mit den Assistenten Florian Kaltwasser und Johannes Dumke.


Trinkpause bei hochsommerlichen Temperaturen
Trinkpause bei hochsommerlichen Temperaturen

 

Erschreckend schwach präsentierte sich der FCG in den ersten 35 Minuten beim ersten Auswärtsspiel in Durlach. Außer einer vagen Möglichkeit von Advan Halili zu Spielbeginn dauerte es bis zur 20. Spielminute ehe der FCG wieder einmal vor dem Durlacher Tor auftauchte. Allerdings ging von einem spielbestimmenden ASV auch keine Torgefahr hervor was zumindest für eine erfolgreiche Abwehrarbeit spricht. Erst in den letzten 10 Minuten der ersten Spielhälfte konnte sich das Gästeteam etwas befreien. Nach einem Freistoß von Timo Di Giorgio köpfte Rudy Vargas Müller den Ball nur knapp über den Querbalken.

Nach der Pause sahen die Zuschauer dann einen agileren FCG. Zwei gefährliche Weitschüss von Timo Di Giorgio (52. und 63.) waren zu verzeichnen ehe Abdulrahman Mohamed aus spitzem Winkel den Außenpfosten traf (66.). Ein Freistoß von Patrick Rödling strich nur knapp am Tor vorbei (71.) und Johannes Weiß traf 4 Minuten später auch nur die Latte. Turbulent gestaltete sich dann die Schlussphase. Der gerade eingewechselte Durlacher Ajanthan Navaneethakrishnan scheiterte aus kurzer Distanz an Sören Hemmelgarn im FCG Tor (80.) sowie mit einem weiteren Torschuss, der das Ziel auch nur knapp verfehlte (87.). Im Gegenzug knallte ein Hammer von Patrick Rödling wiederum nur an die Latte. In der Schlussminute fand ein Freistoß von Patrick Rödling auch nicht sein Ziel, der Abpraller landete durch Kadir Islow zwar im Tor, der Schiri hatte jedoch eine Abseitsstellung gesehen.
R.H.


Bilder Hans Sulzbacher