16. Verbandsspiel U23  FCG - Spfr. Forchheim 2 1:1 (0:1)

U23 mit Remis gegen Forchheim II

FCG

De Jong (TW), Bürger (66. Kaiser), Brekl, Milli, Bürkle, Beiler, Bauer (86. Bortnikov), Hofmann, Ertmann (89. Savic), Gencboy, Henning

Bank: Bortnikov, Savic, Kaiser

Tore

0:1 (34. Baumann), 1:1 (81. Bürkle)

Schiedsrichter

Josef Reindl

 



Die junge Germanen 11 hatte in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Chance. Das Spiel hatten die Gäste aus Forchheim jederzeit im Griff. Das Null zu eins durch Baumann in der 34. Minute war das Resultat einer verschlafenen ersten Hälfte unserer Mannschaft. Mit diesem Ergebnis ging man in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit besann man sich mehr auf seine Stärken und war den Gegner läuferisch und kämpferisch überlegen und erspielte sich mehrere Chancen wie ein Volleyschuss durch Henning nach einem Eckball von Gencboy oder einem gezirkeltem Schuss von Hofmann, die aber der beste Mann aus Forchheim, ihr Torhüter, gekonnt parierte. In der 81. Minute wurde unsere elf für ihren Sturmlauf belohnt und der Abwehr Spieler Alexander Bürkle hämmerte einen Volleyschuss aus 16 Meter in den Winkel. Von den Gegnern kam in der zweiten Halbzeit wenig Richtung Germanen Gehäuse, so dass die gelb rote Karte gegen Henning in der 85. Minute auch nicht mehr relevant war.

Fazit: Der positive Trend ging auch im letzten Rundenspiel vor der Winterpause weiter. Die junge Germanen-Elf machte ihre Sache gut und auf die Jugendlichen ist Verlass.

D.C.