20. Verbandsspiel FCG U23 - DJK Mühlburg 0:1 (0:0)

Trotz Überzahl verliert die U 23 knapp

FCG

De Jong, Kaiser, Milli, Schwarz, Drammeh, Araya, Stassen (54. Hofmann), P. Diringer, Gencboy (46. Suleymani), Henning, Rösler (87. Jammeh)

Tore

0:1 (85. Moldovan)

Besondere Vorkommnisse

79. Karakut/DJK (Gelb-Rot)

Schiedsrichter

Marvin Dill/Marxzell




In einer kampfbetonten, gut-klassigen Partie nahm der Tabellendritte aus Mühlburg Dank einer starken 2. Hälfte nicht unverdient die Punkte mit nach Hause.

Recht turbulent verlief die Anfangsphase. Zunächst rettete Robin Schwarz in der 3. Minute auf der Torlinie und dann besaß Mark Stassen drei Minuten später völlig freistehend die Riesenchance zum 1:0, die DJK-Torwart Wammetsberger vereitelte. Eine Doppelchance durch die DJK-Spieler Turcu und Karakut(21.+22.) hätte beinahe die Gästeführung erbracht. In der Folge neutralisierten sich beide Teams, sodass es torlos in die Kabinen ging.

In der 2. Hälfte wurde der Druck der Gäste immer stärker , während bei der U 23 offenbar die Kräfte schwanden. Trotzdem war durch einen Konter des eingewechselten Arlind Suleymani (62.) die FCG-Führung möglich. Als in der 78. Minute Gästespieler Devrim Karakut nach wiederholtem Foul die Ampelkarte sah, beflügelte dies kurioserweise die Gäste, die durch Steffen Kerb das 0:1 auf dem Fuß hatten (80.), aber Robin De Jong im FC-Tor rettete. In der 85. Minute wurden die Bemühungen der weiter drängenden DJK mit dem Siegtor belohnt: Alexandru Moldovan zirkelte freistehend aus 14 Metern das Leder in den Winkel. In der Nachspielzeit (93.) war sogar noch der Ausgleich möglich, als Philipp Diringer im Strafraum zu Fall kam, aber der Elfmeterpfiff ausblieb.

 

-ls-