30. Verbandsspiel FCG - Tus Bilfingen 1:1 (1:0)

Unentschieden zum Saisonabschluß

FCG

R. de Jong, Gast (56. Vargas Müller), F. Diringer, Cristescu, Weiß, Di Giorgio, Roedling, Baumgärtner, Mohamed (60. Halili), P. Diringer (74. Höniges), C. Ritter (80. Kremer) 

Bank: Hemmelgarn, Halili, Vargas Müller, Kremer, Höniges, Bandic

Tore

1:0 (39. Claudio Ritter), 1:1 (58. Petlach)

Schiedsrichter

Sascha Kief (Reilingen) mit den Assistenten Patrick Mattern und Marcel Kinzel



Bei hochsommerlichen Temperaturen bestimmte der FCG in der ersten Spielhälfte das Geschehen eindeutig. Die Gäste aus Bilfingen setzten jedoch mehrfach zu gefährlichen Kontern an und hätten in der 12. Spielminute mit eine Knaller an das Tordreieck sogar in Führung gehen können. Sonst waren vom TuS keine Aktionen vor dem Tor von Robin De Jong zu verzeichnen. Robin (ein Eigengewächs) bestritt sein ersten Pflichtspiel in der Ersten beim FCG, Kai Schweiger war noch gesperrt und Sören Hemmelgarn noch nicht voll einsatzfähig. Der FCG scheiterte mit hochkarätigen Tormöglichkeiten durch Patrick Rödling (19. und 29.) am starken Bilfinger Torwart M. Dörrich bzw. es strich ein Fernschuss von Timo Di Giorgio nur knapp über den Querbalken. Nach einem Foul an Philipp Diringer an der Strafraumgrenze verwandelte Claudio Ritter den fälligen Freistoß direkt zur verdienten Führung (39.).

 

Nach der Pause hatte Johannes Weis zunächst die große Chance zum 2:0, auch er scheiterte am TW (48.). Von nun an wurden die Gäste immer stärker und kamen durch N. Petlach ebenfalls durch einen direkt verwandelten Freistoß zum Ausgleich (58.). Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, also kein Sommerfußball, obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging. So hatte auch FCG TW Robin de Jong Gelegenheit sich mehrfach auszeichnen. Am Ende waren sicher beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden.
R.H.


Bilder Hans Sulzbacher