SpVgg Durlach-Aue - FCG 1:5 (0:2)

Torjäger Patrick Roedling glänzt mit 4 Toren in Aue

FCG

Haumann (TW), Gast (Kremer), F. Diringer, Weiß, Ritter (46. Mohamed), Di Giorgio (Laschuk), Rödling, Baumgärtner, Mendoua Engon, S. Kaiser (P. Diringer), Höniges

Bank: R. De Jong (ETW), Kremer, Mohamed, P. Diringer, K. Laschuk

Tore

(35., 38., 69., 88.) Rödling, (50.) Gondorf, (57.) Mohamed

Schiedsrichter

Simon Karcher mit den Assistenten Pascal Rastetter und Alessio Remili


(LS) Nach dem Ausrutscher beim „Neuling“ FC Espanol fand der FCG im Auswärtsspiel bei der Spielvereinigung Durlach-Aue wieder in die Erfolgssour zurück und landete nach schwachen Anfangsminuten einen ungefährdeten 1:5 Sieg. Dadurch konnte man die Tabellenführung in der Verbandsliga behaupten. Zudem konnte Goalgetter Patrick Roedling mit vier erzielten Toren die Führung in der Torschützenliste der Verbandsliga mit jetzt 12 Treffern „erobern“.

Auf dem holprigen Geläuf des Oberwaldstadions besaßen die Hausherren in den ersten 25 Minuten Vorteile und ein Chancenplus, weil die FCG-Abwehr zu sorglos war und man sich etliche Fehlpässe leistete. FC-TW Patrick Haumann verhinderte mit drei Glanzparaden einen möglichen Rückstand. Danach fand die „Augenstein-Truppe“ besser ins Spiel. Claudio Ritter und Patrick Roedling (27.) ließen zwei dicke Chancen aus, die Aues TW Dirk Naumann mit tollen Paraden vereitelte. Mit einem „Doppelschlag“ innerhalb von 180 Sekunden schoß Torjäger Patrick Roedling (35.+38.) die Gäste auf Siegkurs. Nach einer Musterflanke von A.Egon Mendoua traf er per Kopf; als Claudio Ritters Solo im Strafraum unfair gebremst wurde, verwandelte er den fälligen Elfmeter zum 0:2 Pausenstand.In der 45.Minute war sogar noch das 0:3 möglich, als Aues Kieper einen herrlichen Kopfball von Marcel Höneges gerade noch aus dem Winkel holte.

Zu Beginn des 2. Durchgangs schöpften die Gastgeber nochmals nochmals Hoffnung als nach einer zu laschen FC-Abwehr Rouven Gondorf den 1:2 Anschlußtreffer erzielte(50.) Doch bereits sieben Minuten später stellte der eingewechselte Abdelrahman Mohamed nach feinem Zuspiel von Johannes Weiß wieder den alten Abstand zum 1:3 her. Danach ließen die technische besseren Gäste Ball und Gegner laufen und abermals Patrick Roedling beseitigte mit dem 1:4 nach Freistoßvorlage von Timo Di Giorgio alle Zweifel am FC-Sieg mit schönem Kopball. In der Schlußphase wechselte FC-Coach Augenstein kräftig durch und der gerade hereingekommene Philipp Diringer wurde im Strafraum klar von den Beinen geholt(78.) Der sonst sichere Unparteeische verschonte die Gastgeber vom zweiten Elfmeter. Den krönenden Schlußpunkt setzte zwei Minuten vor Schluß Patrick Roedling mit seinem 4. Treffer nach toller Aktion mit Fabian Diringer und Kevin Laschuk.

Am „Kerwesonntag“ 22.10. um 15 Uhr im Stutensee-Stadion möchte der FCG gegen den Oberliga-Absteiger Spvgg. Neckarelz seine ungeschlagene Heimserie fortsetzen bei hoffentlich zahlreicher Fan-Unterstützung.


Bilder Hans Sulzbacher


Bericht BNN 16.10.2017


Bericht SpVgg Durlach-Aue

Deftige Niederlage gegen FC Germania Friedrichstal. Nach anfänglich gutem Beginn setzte es gegen den Tabellenführer eine heftige Niederlage.

Vollständiger Bericht