D1-Junioren Rückblick Hinrunde

Zum Hinrundenabschluss zufriedene Gesichter bei den D1-Junioren | Dank und Lob an die Schiedsrichter

(SM) Nach der witterungsbedingten Absage des letzten Hinrundenspiels gehen die D1-Junioren des FC Germania Friedrichstal vorzeitig in die Winterpause. Die Partie beim KSV wird vermutlich erst zu Beginn der Rückrunde Anfang März 2018 nachgeholt.

Mit dem Ende der Hinrunde ist es daher nun an der Zeit für ein erstes Fazit, welches durchweg positiv ausfällt.

Die junge Mannschaft um das Trainer-Duo Donata Trautwein und Jochen Hörner hat sowohl in der Kreisliga, immerhin der höchsten D-Junioren Spielklasse des BFV, als auch im Kreispokal von Saisonbeginn an tolle Leistungen gezeigt und sich kontinuierlich gesteigert.

In der Kreisliga konnte sich die Mannschaft trotz zum Teil großer körperlicher Unterschiede gegen jeden Gegner gut behaupten und geht mit einer Bilanz von 3 Siegen, 2 Unentschieden und 5 knappen Niederlagen in die Winterpause. Folgerichtig überwintert das Team unabhängig vom Ausgang des Nachholspiels leistungsgerecht auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Zu Rückrunden-Beginn im März 2018 erwartet die Mannschaft jedoch gleich ein schweres Programm: Mit dem SVK Beiertheim, dem KSV (Hinrunden-Nachholspiel) sowie dem KSC kommt es an den ersten drei Spieltagen zum Aufeinandertreffen mit drei der Top-4 Hinrunden-Mannschaften.

 



Im Pokalwettbewerb konnten die D1-Junioren bislang ebenso überzeugen und stehen nach 3 ungefährdeten Siegen ohne Gegentreffer im Achtelfinale, allerdings trifft die Mannschaft auch hier in den nächsten Runde im April 2018 mit dem SVK Beiertheim auf einen starken Gegner.

 

Ein herzliches Dankeschön und ein großes Lob geht an die erfahrenen Schiedsrichter, die stets ruhig und umsichtig die Partien geleitet haben.



Wir drücken der Mannschaft weiterhin viel Erfolg und die Fortsetzung der guten Entwicklung.