Bericht Mitgliederversammlung Förderverein

Peter Landhäuser leitet den Förderverein

(LS) Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins „Germania-Club“ im Clubhaus gab es einen Wechsel in der Vorstandsführung. Martin Hufnagel trat nach 15-jähriger Vorstandstätigkeit zurück. Er wurde beerbt von Peter Landhäuser, der nun dem Förderverein vorsteht. Ferner wurde der 2. Vorsitzende Helmar Gorenflo von Volker Mai abgelöst. Kassierer blieb Erich Borell, während als Paolo Mahler als Schriftführer und Helmar Gorenflo als Beisitzer fungieren. Zu Beginn gedachte man des verstorbenen Gründungsmitglieds Rolf Schönthal. Im Jahresbericht des scheidenden 1. Vorsitzenden Martin Hufnagel wurden das Grillfest am 1. Mai, die Bewirtung bei den Heimspielen des Muttervereins und der Kuchenverkauf bei den Heimspielen genannt. Kassier Erich Borell berichtete von einer positiven Kassenlage und der erfreulichen Tatsache, dass man den Mutterverein FCG auch im Jahr 2017 mit einem wesentlichem Betrag finanziell unterstützen konnte. Die Kassenprüfer Oskar Füßler und Kurt Ochs bestätigten die einwandfreie Kassenführung. Die Mgitgliederzahl blieb mit derzeit 77 nahezu konstant. Der Ehrenvorsitzende des FCG, Frank Lehmann, lobte die Arbeit des Fördervereins und dankte neben den Helfern und Spendern besonders dem ehrenamtlichen Küchenteam. In diesem Jahr will der Förderverein wieder das traditionelle Grillfest am 1. Mai durchführen. Desweiteren plane man im Laufe des Jahres noch weitere Aktivitäten, evtl. auch einen Ausflug, worüber noch informiert wird.