Bericht E2 Jugend

Turnier in Blankenloch


(DK) Zum letzten Mal ging es in diesem Winter für ein Turnier in die Halle. Ziel war die Sporthalle beim Ortsnachbarn aus Blankenloch.

Als erster Gegner wartete der FSSV Karlsruhe, an den man aus der Hinrunde auf dem Rasen unangenehme Erinnerungen hatte ob der deutlichen Pleite. Diesmal sollte es jedoch ganz anders laufen. Die Mannschaft war sofort wach und ging auch mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich ließen sich die Jungs nicht beirren und machten erneut die Führung. Kurz vor Ende viel erneut der ärgerliche Ausgleich, an dem man nichts mehr ändern konnte. 

Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber vom SV Blankenloch, wo man nach erneut gutem Spiel und großen Kampf knapp mit 0:2 verlor. Allerdings machte unser starker Keeper etliche Chancen des SVB zunichte und hielt uns lange im Spiel.

Nun war klar das man die nächsten beiden Spiele gewinnen sollte um weiterzukommen. Und die Mannschaft wusste das, lies sich vom Trainer anstacheln und ging im dritten Spiel gegen den Karlsruher FV furios mit 3:0 in Führung. Durch ein paar Unachtsamkeiten und einige Wechsel kamen die Karlsruher wieder heran und machten sogar das 3:3. Kurz vor Ende wurde einer unserer Spieler unsanft von den Beinen geholt und es gab indirekten Freistoß, den der Schütze aus 11 Metern Entfernung über alle hinweg in den Winkel knallte und somit den verdienten Sieg klar machte.

Im letzten Spiel wartete der FV Linkenheim, der bis dahin ein gutes Turnier ablieferte. Diesmal ließen die Jungs nix anbrennen und fuhren, auch dank eines erneut starken Torwarts und einer starken Teamleistung, einen ungefährdeten 2:0 Sieg ein.

Mit guten 7 Punkten ging es als Gruppenzweiter hinter Blankenloch im Halbfinale gegen den Sieger der anderen Gruppe Bulacher SC. Schwerer hätte es kaum kommen können, gewannen die Südstädter doch alle 4 Gruppenspiele sehr deutlich. Nichtsdestotrotz gingen wir auch diesmal überraschend mit 1:0 in Führung. Im Laufe der Partie zeigten die Bulacher jedoch mehr und mehr was sie so stark machte und drehten das Ergebnis zum 1:2. In einer spannenden und ausgeglichenen Begegnung, in der der Ausgleich in der Luft lag, fiel aber nur noch das entscheidende 1:3 in der Schlussphase. Bleibt zu erwähnen das die Bulacher ihr Endspiel klar und deutlich mit 4:0 gewannen und sich den Titel holten. Glückwunsch.

Entsprechend geknickt gingen die Jungs in das Spiel um Platz drei, natürlich mal wieder gegen Blankenloch. In einem richtig guten Spiel wurde abermals eine 1:0 Führung aus der Hand gegeben und man verlor die Partie äußerst unglücklich mit 1:2.

Bleibt festzuhalten, das die Mannschaft durchaus gegen stärkere Gegner bestehen kann und mit etwas Glück wäre auch mehr drin gewesen. Darauf kann man sehr wohl aufbauen.