FCG - VFR Gommersdorf 1:0 (0:0)

Mit knappem Sieg an die Spitze

FCG
Haumann (TW), Gast, F. Diringer, Weiß, Höniges, Mohamed (80. Laschuk), Di Giorgio (87. Mendoua Engon), Rödling, Baumgärtner, S. Kaiser, Mohamed, Yörükoglu

Bank: Hemmelgarn (ETW), Kermer, Laschuk, Milli, Mendoua Engon
Tor
1:0 Gast (75.)

Schiedsrichter
Manuel Brell, Kaiserslautern mit den Assistenten Jan-Vincent Ritter und Alexander Ecker


(LS) Im ersten Rückrunden-Heimspiel der Verbandsliga Baden rang der FCG Schlusslicht VfR Gommersdorf, das tapfer kämpfte, mit einem knappen aber verdienten 1:0 Erfolg nieder und eroberte durch die gleichzeitige überraschende Heimniederlage des VfR Mannheim wieder die Tabellenspitze.

Es zeigte sich von Beginn an, dass die kampfbetonte Partie gegen den Tabellenletzten kein „Selbstläufer“ ist, zumal die Gäste mit einer massierten Abwehr agierten, bei der es selten ein Durchkommen für die FCG-Akteure gab. Ferner blieb der VfR bei wenigen Konterangriffen gefährlich und hätte in der Schlussphase durch einen „Lattenknaller“ beinahe noch den Ausgleich erzielt.

Vor mäßiger Kulisse besaß die „Augenstein-Truppe“ im ersten Durchgang nahezu ein halbes Dutzend guter Chancen, die aber leider erfolglos endeten. So hatte Johannes Weiß in der 10. und 31. Minute mit einem Volleyschuss, den viele schon im Tor sahen bbbbb(er ging ans Außennetz) und einem Aufsetzer, der knapp vorbeiging, Pech. Ferner scheiterten sowohl Torjäger Patrick Rödling (37.) als auch Abdelrahman Mohamed (41.) jeweils aussichtsreich am sicheren Gästetorsteher Nico Bayha. Aber auch die Gäste ließen durch zwei dicke Chancen von Sascha Silberzahn (17.) und Torben Götz (35.) aufhorchen.

Im 2. Durchgang lagen die spielerischen und chancenmäßigen Vorteile erneut beim FCG, der allerdings Glück hatte, dass die Gäste in der 47. Minute nach einer gelungenen Aktion nur knapp das Ziel verfehlten. Danach gab es ein Powerplay des FCG, bei dem Abdelrahman Mohamed (57.) bei einem Heber aus 10 Metern etwas zu hoch zielte. Nun schnürte man den VfR in der eigenen Hälfte ein und endlich in der 73. Minute wurden die Bemühungen des FCG mit dem längst fälligen 1:0 belohnt. Patrick Rödling verlängerte einen langen Ball zu dem in die Tiefe startenden „Jonny“ Gast, der vorbei am herauslaufenden Gästetorwart aus Kurzdistanz die umjubelte Führung erzielte. Zwei Minuten später wurde das mögliche 2:0 durch Patrick Rödling wegen angeblichem Abseits zurückgepfiffen. Die sich aufbäumenden Gäste hatten in der 79. Minute durch einen Lattentreffer von Michael Bauer Pech. Patrick Rödling, der aus 8 Metern das leere Tor vorfand, aber an einem Abwehrspieler scheiterte (82.) und der eingewechselte Kevin Laschuk (83.) der aussichtsreich verzog, hätten den „Sack zumachen“ können. Dennoch hielt der Widerstand des FCG gegen einen aufopfernd kämpfenden VfR stand und man verbuchte unterm Strich einen knappen aber nicht unverdienten 1:0 Sieg.

Im Auswärtsspiel am Sonntag 11.3. 15 Uhr beim spielstarken FV Fortuna Heddesheim muss man in der Abwehr „wacher“ sein, um nicht den errungenen Vorsprung nicht wieder zu verspielen. Zahlreiche Fan-Unterstützung wäre wünschenswert.


Bericht BNN

BNN, 05.03.2018
BNN, 05.03.2018

(RH) Leider gibt es von diesem Spiel keine eigenen Bilder. Unser "Fotograph" Hans Sulzbacher befindet sich nach einer Hüftoperation in der Reha. Von dieser Stelle aus baldige Genesung Hansi.