Lorenz Kopp wechselt in die USA

Nachwuchstalent des FCG geht zum Studium an die Delta State University

Foto: Stipan Lazar
Foto: Stipan Lazar

Hintergrundinformationen

In den USA findet leistungsorientierter Sport nicht in Vereinen sondern vorwiegend in den Schulen und Universitäten statt. College Sport hat einen hohes Ansehen in der Gesellschaft und erfolgreiche Mannschaften dienen dabei bei den häufig privat geführten teuren Universitäten als Werbeträger. Für dem sportlichen Erfolg der Universität stellen sie deshalb hauptberufliche und professionelle Trainer ein, denen ein finanzielles Budget zur Akquise von Sportlern im In- und Ausland zur Verfügung gestellt wird.


(SFK) Lorenz hat sich über eine spezielle Agentur für ein Fußball Stipendium in den USA beworben. Wichtigstes Instrument war dabei ein Bewerbungsvideo, das Lorenz in Friedrichstal gedreht hat.



Auf das Video hat sich die Delta State University aus Cleveland in Mississippi bei Lorenz gemeldet, und ihm zunächst ein 1-jähriges Fußball Stipendium angeboten, dort hat er auch direkt zugesagt, nachdem er mit dem Trainer und einem weiteren deutschen Spieler geskypt hat.  Es gibt dort sehr gute Trainingsbedingungen, eigene Physiotherapeuten, Fitnessraum, etc. Training ist morgens, mittags und abends, 4 mal die Woche, dazu Spiele an den Wochenenden. (Zu weiter enfernten Spielen fliegt man auch schon mal.) 

Lorenz wird dort mit einem Teamkollegen in einem Studentenwohnheim wohnen. Essen und Unterkunft ist bereits in der Studiengebühr inclusive, von denen er einen Teil aufgrund des Stipendiums erlassen bekommt. Da es in den USA im ersten Jahr möglich ist „Undecided“ zu studieren, wird Lorenz im ersten Jahr in verschiedene Studiengänge schnuppern und dann schauen wie und ob es weitergeht. Sein erstes Ziel ist es die Sprache zu lernen und dabei auf hohem Niveau Fussball zu spielen. Außerdem kann er Kontakte knüpfen zu Spielern aus vielen anderen Nationen, in seinem Team kommen sie aus England, Brasilien, Schottland, Ecuador, Australien, Ghana und den USA. 

 

Lorenz hat bereits einen sehr anspruchsvollen Trainingsplan bekommen, anhand dessen er sich bis zum Beginn des Studiums vorbereiten soll. Anfang August nach dem Abitur geht es los, Ende August wird sein erstes Spiel in Florida sein.

Wir wünschen Lorenz bei seinem "Abenteuer" in den USA viel Erfolg.