· 

FC Spöck - FCG U23 1:1 (0:1)

Das Remis reichte für das Erreichen des Stutenseepokal-Endspieles

FCG
Quinones (TW), Lazar, Brekl, Jasin, Schleifer, J. Punge, Dinges, S. Kaiser, Qollaku, S. Punge, Karle, Mumbach, Tomic (ETW).

Tore:
0:1 Dinges (20.), 1:1 (44.) (2x40 Min.)

Schiedsrichter
Jürgen Föhrenbühler


(RH) In einer recht spannenden Begegnung reichte der U23 ein 1:1 um das Enspiel gegen den TV Spöck zu erreichen. Das FCG Team ging durch einen Freistoss von Carlos Dinges, der allerdings von einem Spöcker Verteidiger noch leicht abgefälscht wurde, in Führung und konnte diese mit in die Halbzeitpause nehmen.

Kurz nach der Pause gelang Spöck mit einem Nachschuss der Ausgleich bei dem sich der in der Pause eingewechsleten TW Daniel Tomic verletzte und ausscheiden musste. Die Begegnung wurde nun hecktisch. Spöck drängte vehement auf den Führungstreffer, denn ein Sieg mit einem zwei Tore Vorsprung hätte für sie das Endspiel bedeutet. Beide Mannschaften hatten hochkarätige Gelegenheiten das Ergebnis für sich zu verbessern. Sie scheiterten aber jeweils an den Torhütern, bei Spöck an Timo Schlimm und beim FCG an Luciano Quinones, die beide einen exeleten Tag erwischten.