· 

FV Fort. Kirchfeld - FCG 5:2 (2:2)

Verdiente Niederlage der "zweiten Garnitur"

FCG
Tomic (TW), Di Giorgio, Becker, Wobbe, Kranich, J. Punge, Kremer, Dinges, Asare, Laschuk, S. Punge.

Bank: Karle, Schleifer
Tore
1:0 Rohde (13.), 1:1 Becker (25.), 1:2 Becker (35.), 2:2 Hübner (45.) 3:2 Krahl (74.), 4:2 Krahl (76.), 5:2 Imamagic (87.).

Schiedsrichter
Philip Dickemann mit den Assistenten Christian Scharun und Laura Kuger


(RH) In der ersten Spielhälfte zeigte das Team gegen den Landesligisten eine annehmbare Leistung und konnte nach dem Rückstand in der 13. Spielminute durch zwei Tore von Jerome Becker (25. und 35.) verdient bis zur 45. Spielminute in Führung gehen. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich in der Spielhälfte der Gastgeber ab wobei Kirchfeld mit schnellen Kontern aber immer wieder gefährlich war. Eine verdiente Halbzeitführung wurde leider durch das Ausgleichstor nach einem Freistoß praktisch mit dem Halbzeitpfiff zunichte gemacht.

In der zweiten Spielhälfte dann ein anderes Bild, der Gastgeber bestimmte das Spielgeschehen eindeutig. Zu erwähnenden wären Tormöglichkeiten durch Schüsse von Carlos Dinges (54.) und Nico Schleifer (85.), die jedoch das Ziel verfehlten. Ansonsten hatte Kirchfelds TW Kristijan Petric, der auch schon das FCG Tor hütete, in der zweiten Spielhälfte kaum etwas zu tun. Der Führungstreffer für Fortuna in der 74. Spielminute war überfällig und nach dem 4:2 zwei Minuten später resignierte das FCG Team endgültig und musste letztendlich auch noch den fünften Treffer (87.) hinnehmen.