· 

FV Fortuna Kirchfeld - FCG 1:1 (1:1)

Leistungsgerechtes Remis nach magerem Spiel

FCG

Hemmelgarn (TW), Kistner, Gucanin, Punge (46. Schmider), Dinges, Ott (58. Wobbe), Baumgärtner, Ruppenstein, Pongratz (62. Arnejo Calvino), Höniges, Jones

Bank: Neumann (ETW), Arnejo Calvino, Wobbe, Schmider, Kremer, Ernst

FV Fortuna Kirchfeld

Petric (TW), Geier, Pavkovic (81. Hodzic), Filkovic, Sönmez, Roos (60. Balaban), Sickinger, Fouda, Hinsmann, Kleinschmidt, Keck (46. Weinert)

Bank: Nagel (ETW), Tesanovic, Balaban, Keller, Hodzic, Weinert, Ködel, Corovic 

Tore

0:1 Höniges (24.); 1:1 Pavkovic (27.)

Schiedsrichter

Fabian Hilz mit seinen Assistenten Dustin Mattern und Maurice-Alexander Bollheimer


(RH) Pechvogel bei diesem Unentschieden war, wie schon gegen Durlach-Aue, FCG Torwart Sören Hemmelgarn nach einer unglücklichen Abwehr.

Der FCG bestimmte in der ersten halben Stunde das Spiel und in der 11. Spielminute verpasste der junge Dominik Gucanin, der insgesamt ein gutes Spiel absolvierte, nach einem Freistoß von Chris Jones per Kopfball das Ziel nur knapp. Vier Minuten später war es Marcel Höniges der wiederum nach einem Freistoß von Chris per Kopf den Ball knapp über die Latte hob. Besser machte es der in diesem Spiel überragende Marcel nach einem Eckball von Chris, als er völlig unbedrängt per Kopfstoß die verdiente Führung markierte (24.). Nur drei Minuten später glückte dem ehemaligen FCG Akteur Mario Pavkovic per Abstauber der Ausgleich nachdem FCG Torwart Sören Hemmelgarn einen satten Fernschuss nicht festhalten konnte. Es war die erste Tormöglichkeit der Gastgeber. Danach verflachte das Spiel bis zur Pause.

Auch nach dem Wechsel sahen die zahlreichen Zuschauer ein zerfahrenes Spiel und erst in der 73. Spielminute war ein nennenswerter Torschuss von Carlos Dinges zu verzeichnen. Eine Minute später konnte Sören Hemmelgarn einen satten Schuss von Mario Pavkovic abwehren. Ein weiterer Hammer von Mario Pavkovic verfehlte das FCG Tor nur knapp (76.). Der eingewechselte Lukas Wobbe vergab eine FCG Chance leichtfertig, seine Möglichkeit war weder Torschuss noch kurze Flanke (78.). Auf der Gegenseite strich ein Freistoß von Luca Sickinger, der ebenso wie Tolga Sönmez, Torwart Cristian Petric und Mario Pavkovic schon das FCG Trikot trug, nur knapp über den Torbalken (82.). Ein Freistoß des agilen Chris Jones, nach einem Foul am eingewechselten Diego Arnejo Calvino, strich ebenfalls nur knapp über das Gebälk (82.).


Bilder Hans Sulzbacher 


BNN 19.08.2019
BNN 19.08.2019


Spielbericht der Fortuna aus Kirchfeld

Punkteteilung im Derby / Fortuna weiterhin ungeschlagen

Unsere Jungs sind weiterhin ungeschlagen in der neuen Spielklasse. Beim Derby gegen den Oberliga Absteiger FC Germania Friedrichstal konnte man einen Rückstand egalisieren und bleibt weiterhin ungeschlagen. Das Spiel begann verhalten mit mehr Bemühungen auf unserer Seite, wir versuchten immer wieder unsere hoch stehenden Außenverteidiger in Szene zu setzen. Keck hatte den ein oder anderen Durchbruch ohne wirklich gefährlich zu werden. Die vielen langen Bälle waren sichere Beute der Germania Verteidigung. In der Mitte konnten Kleinschmidt und T. Sönmez viele Zweikämpfe für sich entscheiden und so kam man immer besser in die Partie. Nach einem Pavkovic Pass auf Fouda war dessen Mitnahme zu schwach und eine gute Chance wurde zunichte gemacht. Die Friedrichstaler ebenso mit Problemen im letzten Drittel und beide Abwehrreihen hatten Ihre Pendanten in Griff. Das 1:0 für die Germanen nach einem Eckball den Jones scharf vor die Kiste ballerte und Höniges die Kugel in die Maschen köpfte. Wir hatten gleich eine Antwort parat und wurden belohnt. Hinsmann mit einem Pass auf Filkovic der sich toll vom Gegenspieler löst und dessen Flachschuss der Torwart nicht festhalten kann, Pavkovic war der Nutznießer und trifft zum 1:1 gegen seinen Ex Club. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach der Pause verflachte die Partie und das Niveau nahm mit der Spieldauer immer mehr ab. Beide Teams mit vielen Fehlern und unsauberen Aktionen, viel Ballverluste und Unterbrechungen zerstörten den Spielfluss. Beide Teams wollten weiter nach vorne spielen um den „lucky punch“ zu erzielen, doch die Abschlüsse bzw. die Hereingaben auf beiden Seiten waren nicht gefährlich genug. Die Friedrichstaler hatten einen Freistoß der am Tor vorbei rauschte. Wir hatten ein Schuß von Filkovic den der Torwart zur Ecke lenkte, ein Filkovic Freistoß ging knapp über die Hütte. Hodzic hatte noch einen Abschluss nach Balaban Pass der zu überhastet abgeschlossen wurde. Mit einem gerechten Unentschieden trennten sich beide Teams in einem zerfahrenen Spiel.

Quelle: Facebook Seite des FV Fortuna Kirchfeld