· 

FC Olympia Kirrlach - FCG 2:0 (1:0)

FCG veliert das Auftaktspiel etwas unglücklich


FCG
Hemmelgarn (TW), Kistner (64. Schnörringer), Gucanin, Mohamed, Schmitt, Schmider, Kremer, Petre Butschek (80. Ott), Herzog, Öztürk

Neumann (ETW) Ott, Schnörringer, Morlock
FC Kirrlach
Schuster 8TW), Hocker, Zyprian, Filkovic (87. Jerkovic), Vetter, Johann, Weindel, Höniges, Pannerselvam (71. Dönmez), Esswein (79. Knopf), Köse (90. Freidel)

Naumann, Riehl (ETW), Michelberger, Jerkovic, Dönmez, Knopf, Freidel

Tore
1:0 Esswein (32.), 2:0 Filkovic (82.)

Besondere Vorkommnisse
Gelb/Rote Karte für Patrick Hocker (81.)

Schiedsrichter
Daniel Schäfer, Mudau mit den Assistenten Jan Gräf und David Schiffmacher


(RH) Ein munteres Eröffnungsspiel der Verbandsliga Baden sahen 441 Zuschauer am Freitagabend. Ein Remis wäre für den FCG mit dem nötigen Quäntchen Glück durchaus möglich gewesen wobei der Sieg der Heimmannschaft auf Grund des besseren Zweikampfverhaltens und Einsatzes als verdient zu bezeichnen wäre.

Nachdem symbolischen Anstoß durch den BVF Präsident Ronny Zimmerman hatte der FCG in den ersten 15 Minuten durchaus Vorteile zu verzeichnen. Ein Schuss vom agilen Abdelrahman Mohamed strich nur knapp über die Querlatte(10.) und ein evtl. Handspiel im Kirrlacher Strafraum wurde von Schiri andres gesehen (13.). In Folge verlagerte sich das Geschehen etwas mehr in die Friedrichtaler Hälfte und zwei Tormöglichkeiten konnte Sören Hemmelgarn verhindern (18.,25.). Den Führungstreffer markierte Kevin Esswein nachdem der Ball in der eigenen Spielhälfte unnötig verloren wurde (32.). Kirrlach hatte in Folge noch Möglichkeiten die Führung auszubauen (33., 34.). Noch vor der Pause konnte der FCG drei hochkarätige Chancen zum möglich Ausgleich nicht verwerten. Nach einem sehenswertem Spielzug gelang es Marius Andrei Petre sich auf der linken Seite durchzusetzen, sein maßgenaues Zuspiel vergab der vor dem Tor völlig freistehende Niclas Schmider kläglich (40.). Auch Abdul Mohamed hatte mit zwei großen Möglichkeiten nicht das Glück auf seiner Seite (43. und 45.).

In der zweiten Spielhälfte ein ähnliches Bild des Spielverlaufes. Ein möglicher Ausgleich wie auch ein weiterer Treffer der Gastgeber lag mehrfach in der Luft. Das Sack zumachen konnte der Gastgeber mit einen gekonnten Heber von Daniel Filkovic über den neuen Mannschaftskapitän im FCG Tor Sören Hemmelgarn.


Bilder Manfred Savilla, pfoschdeschuss



BNN, 05.09.2020
BNN, 05.09.2020