· 

E1 besteht Test gegen den KSC

(MB) Am letzten Sonntag kam es recht spontan zum ersten großen Highlight in der Vorbereitung. Die E-Jugend unseres Partnervereins Karlsruher SC war zu Gast bei der E1 des FC Germania Friedrichstal. Während der KSC mit 12 Spielern die Reise zum FCG antrat, musste die E1 auf einige Spieler, die noch im Urlaub sind, verzichten und besonders in der Abwehr einige Lücken schließen. Mit einer Unterstützung aus der E2 standen Trainer Markus Blust ein gutes Team aus 9 Spielern zur Verfügung.

Zu Beginn des 1. Drittels war die U11 des Karlsruher Sport Clubs hell wach und überrollte nahezu das Heimteam. Taktisch klug schafften es die Gäste die Zentrale der Abwehr von Friedrichstal zu öffnen und durch Pässe in die Tiefe zum Abschluss zu kommen. So stand es nach 10 min 0:4 und das Spiel schien frühzeitig entschieden. Großes Lob an alle Spieler, dass die Köpfe oben blieben. Nach 2 Wechseln gelang es der E1 des FCGs sich besser zu positionieren und mit toller Moral das Spiel offen zu gestalten. Nun bewies das Team aus Friedrichstal seine Kaltschnäuzigkeit. Die ersten beiden Tore setzte neue Kräfte frei. In dem schnellen Spiel vereitelte der Torwart der Germanen bravourös die Chancen des KSC, während das Heimteam die Gästeabwehr ebenfalls vor Probleme stellte. Zur Überraschung aller schafften es die Jungs und das Mädchen aus Friedrichstal kurz vor der Drittelpause noch 2 weitere Tore zu erzielen und es ging mit einem 4:4 Unentschieden in die Drittelpause.

Im 2. Drittel schickten die Karlsruher ein komplett neues und ausgeruhtes Team in Spiel. Die Kinder aus Friedrichstal setzten sich mit besten Kräften zur Wehr und kamen dabei aber an ihre konditionellen Grenzen und benötigten die ein oder andere Verschnaufpause. So gelange es den Gästen aus Karlsruhe das 2. Drittel mit 1:5 für sich zu entscheiden, was auch in dieser Höhe voll in Ordnung ging.

Im letzten Drittel startete der FCG die nächste Aufholjagd. Jeder Spieler schaffte es sich nochmals zu steigern. Die Abwehr stand gut und mit einer tollen kämpferischen Leitung erspielten sich Friedrichstal zahlreiche Tormöglichkeiten und traf mehreren Pfosten und Latten. Auch die Tore blieben nicht aus und 5 Minuten vor dem Ende hatte der FCG den Anschluss wiederhergestellt. Beim Stand von 9:10 setzte die U11 des KSC mit 2 Toren den Schlusspunkt.

Gewinner gab es auf allen Seiten. Zuschauer, die ein tolles und schnelles E Jugendspiel gesehen haben, den KSC der 9:12 gewann und die Spieler des FC Germania Friedrichstal (Adis, Ben, Benjamin, Christian, Emilian, Lasse, Niklas, Radu und Velvet), die eine tolle Moral gezeigt haben.