· 

FCG weiter auf Kurs

FCG U15 - JSG Östringen 3:0 (0:0)

(PU) An einem angenehmen herbstlichen Samstagvormittag ging es in der Spitzenpartie der BFV-C-Junioren Landesliga Mittelbaden gegen den drittplatzierten JSG Östringen. Entsprechend respektvoll starteten beide Mannschaften in die Partie. Die erste Viertelstunde war geprägt von vielen unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld, die jedoch ohne Folgen blieben. Erst nach knapp 25 Minuten wurde von den Schwarzweißen der erste Pass mit etwas Torgefahr in die Tiefe gespielt. Positiv zu verzeichnen war, dass langsam aber sicher der Ballbesitz auf Friedrichstaler Seite zunahm. Es wurden auch einige Ecken herausgespielt, die jedoch ungenutzt blieben. In einer bis zu diesem Zeitpunkt ausgeglichenen Partie ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Die Östringer begannen die zweite Halbzeit, wie die erste, sehr tief stehend. Die Devise schien, auf keinen Fall einen Gegentreffer erhalten zu wollen und vorne auf eine Konterchance zu hoffen. Entsprechend eng waren die Räume in der Hälfte der JSG. Angriffe der Östringer hatten Seltenheitswert und wenn der Ball mal nach vorne gespielt wurde, konnte unsere Abwehr diesen souverän abfangen und kontrolliert den Gegenangriff einleiten.

Langsam aber sicher begannen unsere Jungs nun ihr bewährtes Kurzpassspiel aufzuziehen und auch wieder öfter den Weg über die Seiten nach vorne zu suchen. Es schien nun nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis das 1:0 fallen würde. Und so war es dann auch in der 38. Minute, als der Ball am Strafraum über mehre Stationen gespielt wurde, bis sich unser Spielmacher ein Herz fasste und die Kugel aus linker Position zum 1:0 ins lange Eck schoß. Die Gäste reagierten mit robusterem Zweikampfverhalten und schienen sich noch weiter zurückzuziehen. Was dazu führte, dass deren Strafraum dicht besetzt war, sich jedoch davor für unsere Mittelfeldspieler Räume ergaben, die unsere Jungs zu nutzen wussten. Mit viel Übersicht und hervorragendem Auge war es dann auch wieder unser Mittelfeldstratege der von links kommend vor der Strafraumgrenze eine Gelegenheit zum Schuss sah, Maß nahm und den Ball in der 57. Minute zum 2:0 ins rechte Eck zirkelte. Knapp fünf Minuten später bekamen die Östringer nach einem Eckball das Spielgerät nicht aus dem Strafraum, unser Linksaußen erhielt den Ball am Elfmeterpunkt und schob souverän zum 3:0 Endstand ein.
Im nächsten Spiel geht es am Dienstag, den 27.10. im Pokalfinale gegen die JSG Germania Neureut/Kirchfeld.