· 

David gegen Goliath

(WH) Kiel wirft die Bayern aus dem Pokal. David gewinnt gegen Goliath. Für den Fußballsport ist es existenziell wichtig, dass nicht immer der Top-Favorit siegt. Fußball lebt davon, dass auch krasse Außenseiter mal als Sieger vom Platz gehen! Selbst Amateurmannschaften haben den Profis im Pokalwettbewerb schon Niederlagen beschert. Bei Schneetreiben um 23 Uhr im hohen Norden hat sich auch gezeigt, dass selbst abgezockte Champions-Sieger nur mit Wasser kochen. Der Kieler Trainer hat permanent sehr lautstark seine Spieler gepuscht, ohne jede Pause alles kommentiert und motivierend kommandiert. Seine Jungs haben das voll angenommen. Was man alles mitbekommt, wenn keine Zuschauer im Stadion sind. Den siegesgewohnten Bajuwaren, mit ihrer aktuell anfälligen Abwehr, müsste man zur Zeit fast raten, zum Libero-System alter Prägung zurückzukehren, damit der Welttorhüter nicht weiterhin Abfangjäger spielen muss. Ein Franz Beckenbauer hätte locker jeden Steilpass elegant abgefangen und kein „hoch stehender“ roter Abwehrrecke wäre gezwungen gewesen, hinterher zu hetzen. Nicht selten ist aber der Sieger beim nächsten Spiel überheblich und der KSC, Pendler zwischen der zweiten und dritten Liga, gewinnt überraschend das Punktspiel bei den Kieler Störchen

David gegen Goliath: Auch für den FC Germania war genau das in den letzten Jahrzehnten eine permanente Herausforderung. Stichwort Finanzen und Fußball! Wenn man um Punkte gegen Ulm, Reutlingen, Mannheim oder Stuttgart spielt, bist du als kleiner Verein natürlich in der Außenseiter-Position. Ähnlich läuft es in der Verbandsliga gegen einige finanzstarke Clubs. Doch die Germania-Spieler sind immer wieder über sich hinausgewachsen oder haben sich mehr als einmal achtbar aus der Affäre gezogen. Und das über einen relativ langen Zeitraum hinweg.

Falls die Verbandsliga-Saison 2021 doch noch weiter geht, was im Moment noch völlig unklar ist, wird unser Team wieder einmal über sich hinauswachsen müssen: mit Mut, Willenskraft und Begeisterung! Dann wird David selbst gegen die „Goliaths der Verbandsliga“ nicht chancenlos sein!