· 

Reguläre Beendigung der Saison kaum mehr möglich

(SJ) Die aktuelle CORONA-Verordnung lässt bis auf weiteres keinen normalen Spiel- und Trainingsbetrieb zu. Sportstätten sind nach wie vor nur eingeschränkt nutzbar. Die aktuelle Verordnung gilt bis mindestens 14. Februar. Viele gehen davon aus, dass der Lockdown noch bis Ende März andauern könnte.

Was sagt der Badische Fußballverband? Wann und wie wird der Spielbetrieb fortgesetzt?

Hier der aktuelle Stand:

Entscheidend sind die behördlichen Vorgaben und in welchem Umfang Fußball als Mannschaftssport wieder gespielt werden kann. Erst wenn Training mit Körperkontakt mindestens 3 Wochen uneingeschränkt möglich ist, werden erste Punktspiele angesetzt. Dabei gilt für den Rest der Saison: so viele Spiele wie möglich und nötig, um eine faire Saisonwertung zu erlauben. Als ultimatives Saisonende ist der 27. Juni 2021 gesetzt. Sollte bis dahin nicht wenigstens eine einfache (Hin-)Runde gespielt worden sein, so droht eine Annullierung der Saison. Die Saison wird angerechnet, wenn alle Mannschaften mindestens einmal gegeneinander gespielt haben. Es hängt also von der Staffelgröße ab. Je mehr Mannschaften, umso mehr verbleibende Spiele. In der Verbandsliga unserer Herrenmannschaft sind es noch 7 ausstehende Spieltage bis zum Ende der Hinrunde, in der Oberliga noch 9 Spieltage, eigentlich noch 29 Spieltage, um die Saison regulär zu beenden. Das ist bis zum 27. Juni in keiner Liga mehr realistisch. Sollte im März bereits gespielt werden können, so plant der BFV nach Ende der Hinrunde entweder eine Zweiteilung der Staffel für Auf- und Abstiegsspiele oder aber eine einfache Wertung nach Hinrundenabschluss. Es wird auch über eine Umstellung auf andere alternative Spielmodelle nachgedacht, zum Beispiel ein sofortiger Beginn einer Auf- und Abstiegsrunde, ohne Beendigung der Hinrunde. Wie es weiter geht, bleibt also offen. Der Verband ist an verschiedene Spiel-, Rechts- und Verfahrensordnungen gebunden. Eine Annullierung oder die Wertung nach Quotienten-Regelung ist erst und ausschließlich dann zulässig, wenn es rechtlich unmöglich oder unzumutbar ist, die ausstehenden Spiele bis zum Saisonende auszutragen. Die Annullierung einer Meisterschaftsrunde ist in der Regel dann sachgerecht, wenn die überwiegende Anzahl der Mannschaften einer Staffel weniger als 50 % aller Meisterschaftsspiele absolviert hat. Wird ab März gespielt, so stehen immerhin noch 17 Wochenenden und 2 Feiertage zur Verfügung. Das ist nicht wenig. Die Fortsetzung einer Auf- und Abstiegsrunde nach Abschluss der Hinrunde ist also (noch) wahrscheinlich. Es kommt dann darauf an, wann es wieder los geht und ob das Frühjahr die Pandemie weiter eindämmt. Schauen wir mal!


Download
Sachstand Badischer Fußballverband, 29.01.2021
Sachstand BFV 29 Januar 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 396.1 KB